Saengers Phall … bis die Zeit ein Ende hat

musiktheatralische Bearbeitung

innere Struktur / Architektur sichtbar machen (vermitteln, öffnen, zeigen)

Innere Architektur von Komposition (Klaviertrio und Mezzosopran, Wort / Ton)
Innere Architektur von Bildmontagen (Bezüge, Artefakte, kollektives Gedächtnis)
Innere Architektur von Textbausteinen, Textdichtung

es fügt zusammen:

Raum – Bild / Klang

Aufbau Raum – Bild:

raumbild / raumkonzept

raumbild / raumkonzept

griechischer Chor (9 Musen)
Chorführer – Schauspieler (Aischylos Bote (Perser)) als Vorbote zu Chorführer – Schauspieler bei Euripides
Gelesenes wird über Band eingespielt

Klang / Raum – Bild

Klangfarben

Klaviertrio und Mezzosopran

gelesen: Schmidt + Furthmann (in NY englisch, in D: deutsch)
Band: Schmidt, Furthmann, Euripides (Bakchen) (NY: deutsch, griechisch, in D: englisch griechisch)
Chor: (9 Musen) griechischer Text

Text: Textbausteine werden isoliert zu Einzelwort / Silben / BuchstabeN
Bild

Wort und Text

einzelnes Wort wird bedeutend (Inhalt / Klang)
Text wird zu gestalterischem Mittel (Klangfarbe / Klangkomposition)

Komposition

Klangfarbe wird isoliert (solo), Klangfarbe Instrument wird isoliert (Inhalt / Klang)
zusammengestellt : tutti (Klangfarbe / Klangkomposition)

Bühne

(s. Skizze):
9 Musen (kein gesprochener Text)
9 Musen können Schauspieler / Chor sein (alle gleich)
9 Musen können Textlaufbänder sein
9 Musen können Projektionen musenbezogener Bilder sein
Chor als Element aufgelöst aber vorhanden / abstrahiert

Textbausteine lassen Musen erscheinen (jeweils einzeln, selten (nie?) tutti)

können tutti die Funktion des Chores übernehmen, gesprochener Text trotzdem vom Band

innere Architektur

Wiederholung ist das zwingende Element
the sun shone having no alternative on the nothing new
keine Entwicklung (weder in Musik noch Text noch Raum – Bildmontagen

Unterschied zwischen Textklang und Textinhalt und Klang und Bild ist die Isolierung des Wortes, die Wiederholung des Wortes, die Isolierung einzelner Raumkomponenten im Zeigen, die Isolierung des Klanges – Klangfarbe des Klaviertrios und Mezzosopran

dadurch fügen sich die drei semantischen Räume Komposition / Text / Bild zusammen